Folgen einer grösseren Winkelfehlsichtigkeit
  • Durch die ständige Überanstrengung der äußeren Augenmuskel kann eines der beiden Augen vom Sehen ausgeschlossen werden. Das führt zur Leistungsminderung, in extremen Fällen bis zu 50%.
  • Ständiges Abschalten führt zu Schwachsichtigkeit.
  • Einwandfreies beidäugiges Sehen ist nicht möglich.
  • Schnelle Reaktion ist ebenfalls reduziert.
  • Räumliches Sehen ist eingeschränkt und damit auch das Schätzen von Entfernungen.
  • Die Unterschiedsempfindlichkeit wird geringer. Stufen verfehlen ist beim Treppensteigen angesagt
  • Oftmals kommt es zu Unstimmigkeiten in der Auge-Hand-Koordination. Das begünstigt Danebengreifen oder Danebengießen von Getränken.
  • Stolpern und Unsicherheiten sind bei Bewegungen vorprogrammiert
  • Kinder haben Probleme beim Lesen und Schreiben, ergänzen Wortsilben falsch, lesen Worte falsch herum (z.B. Not / Ton oder Markt / Kram) oder sie schreiben spiegelbildlich.
  • Vermehrt können Kopfschmerz, Augenbrennen und Lichtempfindlichkeit auftreten.
  • Kinder sind nach der Schule oft müde und abgespannt und nicht in der Lage, sofort mit den Hausaufgaben zu beginnen.


Unterschiedliche Sehleistung zwischen den beiden Augen ist ein erster Hinweis auf eine WF

Mit zwei Augen sieht man besser