Symptome bei Winkelfehlsichtigkeit

Der andauernde Energie-Mehrverbrauch führt zu Anstrengungsbeschwerden die sich durch

  • Lichtempfindlichkeit, Kopfschmerzen
  • Augenbrennen, Abgespanntheit
  • schiefe Kopfhaltung, schief sitzen
  • Zuhalten oder Zukneifen eines Auges
  • Leseschwierigkeiten, verminderter Anreiz zum Lesen
  • Unschärfe, Verschwimmen der Schrift
  • gelegentliches Doppelsehen in Ferne oder Nähe
  • springende Bilder
  • Müdigkeit beim und nach dem Lesen
  • Anstrengungsgefühl in der Nähe
  • öfters stolpern, anecken an Möbeln o. Ä.
  • Probleme bei Ballspielen, treffen oder fangen
  • Ausmalen von Vorlagen (über die Ränder hinaus)
  • krakelige Schrift und Schreiben über die Linien hinaus.
  • Buchstaben verwechseln, z.B. D+B, P+Q, N+U+V
  • Buchstaben oder Silben weglassen oder "dazuerfinden"
  • langsames stolperndes Lesen

äußern können.



Werden die Anstrengungen zu groß so schaffen die Muskeln den Ausgleich nicht mehr. Es entsteht ein Doppelbild, das vom Gehirn unterdrückt wird.
Schulkinder haben oft ein schlechtes Schriftbild, rutschen wegen "tanzender" Buchstaben beim Lesen aus Zeilen und verwechseln auch ähnliche Buchstaben oder Wörter.
Das macht sich besonders bei 7 - 10 jährigen in der Grundschule bemerkbar.
Eine typische Erscheinung ist Müdigkeit und Erschöpfung nach der Schule.

und so kann es aussehen
Bild Kinderbuch Schrift unscharf
Überforderung der Augenmuskulatur führt zu unscharfen Bildern.
Bild Kinderbuch Doppelsehen
Bild Kinderbuch springende Wörter
Bild tanzende Schrift

Bild tanzende Schrift
Bild tanzende Schrift